Hohe Auszeichnung für Walter Kremer und Alfred Jung

am .

Verleihung Ehrennadel Juni 2015Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Dienste der Allgemeinheit wurde Walter Kremer und Alfred Jung von Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

Die feierliche Aushändigung der Landesehrennadel fand am 23. Juni 2015 im Rahmen einer Feierstunde in der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm statt.

Ausstellung der Gransdorfer Malgruppe

am .

Malgruppe GransdorfAm Donnerstag, dem 21.05.2015, freute sich der 1. Hauptamtliche Beigeordnete der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, Herr Wolfgang Schmitz, einige interessierte Besucherinnen und Besucher sowie die Mitglieder der „Malgruppe Gransdorf“ im Sitzungssaal des Rathauses Manderscheid begrüßen zu können.

Dies war die 26. Ausstellungseröffnung unter dem Motto „Kunst im Rathaus Manderscheid“.

MdB Patrick Schnieder besuchte Gransdorf

am .

MdB Patrick SchniederDer Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder hat die Ortsgemeinde Gransdorf besucht.

Ebenfalls anwesend war der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bitburger Land, Rainer Wirtz. Nach der Begrüßung im Gemeindehaus stellte Ortsbürgermeister Friedebert Spoden die Gemeinde Gransdorf vor.

II. Dorfolympiade in Gransdorf

am .

Dorfolympiade 2015 teaserNach der Premiere im letzten Jahr fand jetzt an Pfingstsonntag die II. Dorfolympiade statt.

Erneut gingen 8 Mannschaften an den Start. Gemeldet hatten: Theaterverein, Ackerbau, Feuerwehr, 3 Damenmannschaften (Garde 1 und Garde 2 aus Gransdorf sowie ein Team aus Eisenschmitt), eine Herrenmannschaft aus Eisenschmitt sowie die Dildokings aus Gransdorf.

Toller Einsatz für die Umwelt

am .

aktion saubere landschaft 2015 teaserAuch in diesem Jahr waren die Gransdorfer wieder tatkräftig für eine saubere Umwelt unterwegs: 32 fleißige Helfer – darunter viele Kinder und Jugendliche – fanden sich am Samstag, 11.04.2015, zur Aktion „Saubere Landschaft“ ein.

Das entspricht einem Anteil von 10 % der Einwohner des Dorfes. Mit dem gleichen Elan wie in der Vergangenheit machten sich alle um 9.00 Uhr daran, die Gemarkung von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.